ig-header_11.jpgig-header_14.jpgig-header_06.jpgig-header_10.jpgig-header_01.jpgig-header_05.jpgig-header_13.jpgig-header_12.jpgig-header_04.jpgig-header_09.jpg

Wissen um die Pflanzen ist unser Leben!

Die Baumschulen Terbrack bieten Ihnen das komplette Angebot der Grünen Branche. Wir informieren Sie auf den folgenden Seiten über interessante Themen rund um die Pflanze!

Heidelbeeren

Allgemeines

Heidelbeeren (Vaccinium corymbosum) gehören zur Familie der Heidegewächse, deshalb ist ein saurer, humoser Boden (wie bei Rhododendron) erforderlich. Eine Heidelbeerpflanze hat dreifachen Zierwert: Im April-Mai ist der Strauch voller weißer Glockenblüten, im Juli bis September hängt er voller wohlschmeckender blauer Beeren und im Oktober färbt sich das Laub herbstlich rot-orange.

Die Heidelbeersorten die bei uns angeboten werden, sind alle großfrüchtig , die Pflanzen erreichen eine Höhe von 2 Metern und mehr.

Standort

Obwohl die wilden Heidelbeeren meist im lichten Schatten wachsen, bevorzugen die großfrüchtigen Kultur-Heidelbeeren einen sonnigen Standort.

Die Heidelbeere ist zwar selbstfruchtbar, dennoch erhält man einen besseren Ertrag, wenn man mehrere Heidelbeersträucher pflanzt.

Pflanzung

Der Pflanzabstand sollte 1,5 bis 2 Meter betragen.

Heidelbeeren sind Flachwurzler, die Tiefe des Pflanzloches beträgt ca. 40-50 cm. Die Ballenoberkante, oder Topfoberkante sollte nicht mehr als 5 cm mit Erde bedeckt werden.

Die Heidelbeere muß in sauren Boden gepflanzt werden, es gibt fertige Moorbeeterde oder Rhododendronerde, in die kann direkt gepflanzt werden. Oder man vermischt Torf mit Sand und Waldboden, auch darin kann die Pflanze gut gedeihen.

Bei sehr schwerem Ton- oder Mergelboden pflanzt man die Heidelbeere in einen großen 100-Liter-Maurerkübel, von dem man zuvor den Boden abschneidet und den Kübel dann in die Erde eingräbt. Dann die beschriebene Erde in den Kübel füllen und die Heidelbeere einpflanzen.

Nach dem Pflanzen gut angießen.

Die Pflanzscheibe bedeckt man am besten mit Torf, Sägespänen, Waldhumus oder Laub.

Auch auf dem Balkon wachsen Heidelbeeren in großen Kübeln.

Kalk und frischer Stalldung sind für Heidelbeeren schädlich.

Düngung

Im Frühjahr, sehr wenig mit Rhododendrondünger oder einem anderen stickstoffarmen Dünger z.B. Oscorna Anemalin

Schnitt

Heidelbeerbüsche sollten jedes Jahr beschnitten werden. Die Schnittmaßnahmen bestehen darin, daß die Jahrestriebe um ein Drittel gekürzt werden, schwache Triebe werden ebenerdig zurückgenommen und insgesamt wird die Pflanze ausgelichtet.

Sorten

Berkeley: sehr große Frucht, hellblau, fest,säuerlich, aromatisch, gute Platzfestigkeit,mittelspät, 3-5 Tage lagerbar, Tiefkühlfrucht

Patriot: große, feste Früchte, Reife ab Juli, Gelee, Marmelade, Kompott


Aktuelle Seite: Startseite Gartenpraxis Heidelbeeren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok